WordPress Deutsch Planet http://de.planetwp.org Der Planet listet Inhalte ausgewählter Blogs auf, die regelmäßig Beiträge zu WordPress publizieren. Thu, 22 Feb 2018 09:16:00 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.5.13 Der Gutenberg Editor auf dem Weg zum Page Builder https://themecoder.de/2018/02/22/der-gutenberg-editor-auf-dem-weg-zum-page-builder/ https://themecoder.de/2018/02/22/der-gutenberg-editor-auf-dem-weg-zum-page-builder/#respond Thu, 22 Feb 2018 09:16:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/22/der-gutenberg-editor-auf-dem-weg-zum-page-builder/ In einem weiteren Beitrag über das Gutenberg Projekt gehe ich auf die neuesten Layout-Features ein, welche seit meinem letzten Test im November hinzugefügt wurden. Diese neue Funktionen zeigen den neuen Gutenberg Editor auf dem Weg zum Page Builder.
Im November habe ich zum letzten Mal von der Entwicklung des Gutenberg Editors berichtet. Im damaligen Beitrag habe ich das Gutenberg Plugin in Version 1.7 ausführlich getestet und vorgestellt. Inzwischen folgten fünf weitere Major Releases bis zur derzeitigen Version 2.2.0.
Es hat sich also viel getan.
Natürlich gab es wieder zahlreiche Verbesserungen für Design, Usability, Accessibility, Mobile Experience und Extensibility. Der Editor wird bereits an vielen Stellen feinpoliert und die Liste von Bugfixes ist lang. Ein Merge Proposal für Gutenberg scheint näher zu rücken.
Viel interessanter finde ich aber die neuen Features, welche in den letzten Releases dazu gekommen sind. Diese zeigen immer deutlicher, dass Gutenberg mehr als nur ein neuer Editor sein soll und lassen das Potential von Gutenberg als Page Builder erkennen.
Block Templates
Mit Version 1.8 von Gutenberg wurden Block Templates eingeführt.
Als Block Template kann man sich eine definierte Liste von Blocks vorstellen, die direkt im Editor beim Erstellen eines Posts als Vorlage angezeigt werden und bereits Attribute und Platzhalter enthalten. Die Blocks müssen dann nur noch vollständig ausgefüllt werden.

Beispiel: Ein Event Plugin registriert einen Custom Post Type für Events mit Block Template. Beim Erstellen eines neuen Events werden dem Nutzer gleich Blocks für Bild, Beschreibung, Datum, Zeit und Ort des Events angezeigt, die er nur noch ergänzen muss.
Momentan können Block Templates nur für komplette Post Types definiert werden, also

https://themecoder.de/

]]>
https://themecoder.de/2018/02/22/der-gutenberg-editor-auf-dem-weg-zum-page-builder/feed/ 0
WordPress-Wochenrückblick KW7: verschachtelte Blöcke in Gutenberg und mehr https://florianbrinkmann.com/5326/wordpress-wochenrueckblick-verschachtelte-bloecke-in-gutenberg/ https://florianbrinkmann.com/5326/wordpress-wochenrueckblick-verschachtelte-bloecke-in-gutenberg/#respond Sun, 18 Feb 2018 18:08:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/18/wordpress-wochenrueckblick-kw7-verschachtelte-bloecke-in-gutenberg-und-mehr/ Der dieswöchige Gutenberg-Release bringt – neben anderen Dingen – die Möglichkeit zur Verschachtelung von Blöcken mit.
Accessibility
Verschiedenes

Die Woche vom 12. Februar in WordPress-Accessibility.

Core
Gutenberg 2.2 mit verschachtelten Blöcken und mehr
Diese Woche wurde Gutenberg 2.2 veröffentlicht. Die neue Version kommt mit Block-Verschachtelung und einem experimentellen Spalten-Block. Daneben gibt es jetzt Block-Shortcuts, die bei leeren Absatz-Blöcken genutzt werden können, um den Typ des Blocks zu wechseln.
Mehr über die vielen Änderungen findet ihr im Beitrag »What’s new in Gutenberg? (16th February)« von Matias Ventura.
Verschiedenes

Recap zum PHP-Meeting vom 12. Februar. Unter anderem wurde beschlossen, die Nachricht über eine veraltete PHP-Version in 5.0 zu integrieren, statt in einen Minor-Release wie 4.9.5. Im Meeting der nächsten Woche wird es darum gehen zu entscheiden, ob die Benachrichtigung als Admin-Notice oder als Widget implementiert werden soll.
Meetings für neue Contributors fangen wieder an.
Dev-Chat-Zusammenfassung für den 14. Februar.
Recap des Chats zur Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung vom 14. Februar.
Zusammenfassung des Medien-Meetings vom 15. Februar.

Design
Verschiedenes

Design-Meeting-Notizen vom 15. Februar.

Support
Verschiedenes

Zusammenfassung des Support-Team-Meetings vom 15. Februar.

Docs
Verschiedenes

Recap zum HelpHub-Meeting vom 13. Februar.

Theme-Review-Team
Verschiedenes

Meeting-Notizen vom 13. Februar.

Plugins
Verschiedenes

Die Warnung für länger nicht aktualisierte Plugins wurde geändert. Bisher wurde sie im WordPress.org-Verzeichnis angezeigt, wenn das letzte Update länger als zwei Jahre her ist. Jetzt wird eine Benachrichtigung dargestellt, wenn die Angabe der »Tested up to«-Version älter als drei Major-Releases ist. Mehr dazu in Mika Epsteins Beitrag »›Not Updated In …‹ Warning«.

Community
Verschiedenes

Zusammenfassung des »Diversity Outreach Speaker Training«-Meetings vom 7. Feburar«.
Call for Volunteers für »Diversity Outreach Speaker Training«-Rollen.
Anpassung der Zeit des Community-Team-Chats.
Schließung eines veralteten Bankkontos des WordPress Community Supports.
Kleine Änderung an der Bewerbung als Meetup- und WordCamp-Organizer.
WordCamp- und Meetup-Reports.

Training
Verschiedenes

Zusammenfassung des

https://florianbrinkmann.de/

]]>
https://florianbrinkmann.com/5326/wordpress-wochenrueckblick-verschachtelte-bloecke-in-gutenberg/feed/ 0
Wie der WordPress Loop im WordPress Theme funktioniert https://themecoder.de/2018/02/13/wie-der-wordpress-loop-im-wordpress-theme-funktioniert/ https://themecoder.de/2018/02/13/wie-der-wordpress-loop-im-wordpress-theme-funktioniert/#respond Tue, 13 Feb 2018 15:49:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/13/wie-der-wordpress-loop-im-wordpress-theme-funktioniert/ Der WordPress Loop ist ein wichtiger Bestandteil jedes WordPress Themes und wird zur Anzeige von allen Posts verwendet. Dieses Tutorial erklärt Anwendung und Funktionsweise des WordPress Loops im Detail und zeigt auf, wie und wo der Loop zum Einsatz kommt.
Was ist der WordPress Loop?
Der WordPress Loop dient zur Anzeige von Posts im WordPress Theme. Er ist damit eine zentrale Komponente jeder WordPress Website. Wie der Name Loop bereits erkennen lässt, handelt es sich um eine Schleife im Programmcode.
Der WordPress Loop wird häufig mehrfach durchlaufen, beispielsweise zur Darstellung von mehreren Beiträgen auf der Blog Seite und in Archiven. Für einzelne Beiträge und statische Seiten kommt der Loop ebenfalls zum Einsatz, die Schleife ist nur nach einem Durchlauf bereits beendet.
Technisch umgesetzt ist der WordPress Loop mit etwas PHP Code als while-Schleife:
while ( have_posts() ) :
the_post();

// Display Post Content
get_template_part( ‚template-parts/content‘ );

endwhile;
Beispiel: Zur Darstellung von 10 Beiträgen auf der Blog Seite wird die while-Schleife im Theme 10 Mal durchlaufen. Jeder einzelne Post wird mit dem Code innerhalb des Loops dargestellt. Meistens wird dazu eine zusätzliche Template Datei geladen.
Wo findet man den WordPress Loop?
Der Loop in WordPress ist eng verknüpft mit einer Datenbankabfrage. Zur Darstellung von Content in WordPress wird praktisch immer zuerst eine Abfrage mit WP_Query ausgeführt und das Ergebnis danach im WordPress Loop ausgegeben.
Ersichtlich wird diese Verknüpfung beim Blick auf einen Custom Query und Custom Loop:
// The Query
$custom_query = new WP_Query( $args );

// The Loop
if ( $custom_query->have_posts() ) {

while ( $custom_query->have_posts() ) {
$custom_query->the_post();
// Display Post
}
wp_reset_postdata();
}
Zum Thema Custom Queries schreibe ich aber bald einen weiteren Artikel.
Meistens

https://themecoder.de/

]]>
https://themecoder.de/2018/02/13/wie-der-wordpress-loop-im-wordpress-theme-funktioniert/feed/ 0
WordPress News #224 / WordPress DOS-Verwundbarkeit und Fehler im Autoupdater http://tracking.feedpress.it/link/14399/8246634 http://tracking.feedpress.it/link/14399/8246634#respond Mon, 12 Feb 2018 07:58:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/12/wordpress-news-224-wordpress-dos-verwundbarkeit-und-fehler-im-autoupdater/ https://wpletter.de/

]]>
http://tracking.feedpress.it/link/14399/8246634/feed/ 0
WordPress-Wochenrückblick KW6: WordPress 4.9.3, 4.9.4 und mehr https://florianbrinkmann.com/5308/wordpress-wochenrueckblick-wordpress-4-9-3-und-4-9-4/ https://florianbrinkmann.com/5308/wordpress-wochenrueckblick-wordpress-4-9-3-und-4-9-4/#respond Sun, 11 Feb 2018 15:18:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/11/wordpress-wochenrueckblick-kw6-wordpress-4-9-3-4-9-4-und-mehr/ Diese Woche wurden gleich zwei neue Versionen von WordPress veröffentlicht – die geplante 4.9.3 und die ungeplante 4.9.4.
Core
WordPress 4.9.3 und 4.9.4
Am 5. Februar wurde WordPress 4.9.3 veröffentlicht, womit 34 Bugs unter anderem mit Changesets, Widgets und der PHP-7.2-Kompatibilität behoben werden. Mehr zu dem Release gibt es im Beitrag »WordPress 4.9.3 Wartungs-Release« von Angelika Reisiger.
Einen Tag später wurde WordPress 4.9.4 vorgestellt. Der Grund dafür ist, dass in 4.9.3 ein Bug die automatischen WordPress-Updates kaputt macht. Das ist in 4.9.4 behoben, allerdings müsst ihr das Update manuell starten. Andernfalls bekommt ihr keine zukünftigen Auto-Updates. Mehr dazu gibt es in dem Beitrag »WordPress 4.9.4 Maintenance Release« von Dion Hulse.
Auf der technischen Seite hat dieser Bug einen Fatal Error erzeugt, wenn WordPress sich aktualisieren wollte, da nicht alle Voraussetzungen für find_core_auto_update() gegeben waren. Mehr dazu gibt es in dem Beitrag »WordPress 4.9.4 Release – The technical details« von Dion.
Verschiedenes

Zusammenfassung des Medien-Meetings vom 1. Februar.
Dev-Chat-Notizen vom 7. Februar.
Die erste Version der Seite mit PHP-Upgrade-Informationen ist jetzt unter wordpress.org/support/upgrade-php/ live.

Design
Verschiedenes

Design-Meeting-Zusammenfassung vom 8. Februar.

Polyglots
Verschiedenes

WordPress 4.9.3 wurde veröffentlicht. Es gibt ein paar String-Änderungen.

Support
Verschiedenes

Workshop am 16. März zum Umgang mit verärgerten Nutzern.
Notizen zum Support-Meeting vom 8. Februar.

Docs
Verschiedenes

Zusammenfassung vom HelpHub-Meeting vom 6. Februar.

Community
Verschiedenes

Entwurf von »WordCamp regulation OK/NG case study«.

Training
Verschiedenes

Recap zum Training-Meeting vom 8. Februar.

Marketing
Verschiedenes

Notizen zum Marketing-Meeting vom 7. Februar.

Tide
Verschiedenes

Tide-Chat-Zusammenfassung vom 6. Februar.

https://florianbrinkmann.de/

]]>
https://florianbrinkmann.com/5308/wordpress-wochenrueckblick-wordpress-4-9-3-und-4-9-4/feed/ 0
WordPress Loginformular im Customizer gestalten https://themecoder.de/2018/02/05/wordpress-loginformular-im-customizer-gestalten/ https://themecoder.de/2018/02/05/wordpress-loginformular-im-customizer-gestalten/#respond Mon, 05 Feb 2018 09:36:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/05/wordpress-loginformular-im-customizer-gestalten/ Mit dem Plugin Login Designer kannst du das WordPress Loginformular direkt im Customizer gestalten und nach deinen Wünschen anpassen. In wenigen Schritten lädst du dein eigenes Logo hoch und konfigurierst Abstände, Farben und Typografie des WordPress Logins.
Zur Anpassung des WordPress Loginformulars gibt es bereits eine Reihe von Plugins. Mit Login Designer ist erst kürzlich eine neue und innovative Lösung zur Gestaltung des WordPress Logins veröffentlicht worden, welche auf den Customizer setzt.
Login Designer
Login Designer kann im WordPress.org Plugin Verzeichnis heruntergeladen werden. Die Entwicklung des Plugins findet öffentlich auf Github statt.

Custom Login Page Customizer – Login Designer

Herunterladen

Login Designer is the easiest way to style a custom login page for your WordPress…

Von: Rich Tabor from ThatPluginCompany

(8)

Zuletzt aktualisiert:
vor 19 Stunden

1.000+ aktive Installationen

Kompatibel bis zu: 4.9.3

Das Plugin wurde im November 2017 veröffentlicht und ist damit erst etwa drei Monate alt. Trotz dieser kurzen Zeitspanne hat es bereits über 6.000 Downloads, 1.000 aktive Installationen und 8 positive Bewertungen gewinnen können.
WordPress Loginformular gestalten
Du findest die Einstellungen des Plugins unter Design → Customizer → Login Designer. Bei Auswahl des Menüpunkts im Customizer wechselt Login Designer automatisch die Live-Vorschau und zeigt ein Preview des WordPress Logins statt der eigentlichen Website an.

In der Sektion Templates kannst du zwischen drei verschiedenen Basis-Templates auswählen. Neben dem WordPress Core Standard steht auch ein Dark Scheme und ein schickes Zwei-Spalten-Layout mit einem Hintergrundbild als Eye-Catcher zur Verfügung.

In der zweiten Sektion Settings lässt sich der Credit Link „Powered by Login Designer“ deaktivieren. Falls du das Plugin weiterempfehlen willst, kannst du die Option auch aktiviert lassen und Logo- und Textfarbe des

https://themecoder.de/

]]>
https://themecoder.de/2018/02/05/wordpress-loginformular-im-customizer-gestalten/feed/ 0
WordPress News #223 / Code-Schnipsel und böse Google-Fonts http://tracking.feedpress.it/link/14399/8173349 http://tracking.feedpress.it/link/14399/8173349#respond Mon, 05 Feb 2018 07:59:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/05/wordpress-news-223-code-schnipsel-und-boese-google-fonts/ https://wpletter.de/

]]>
http://tracking.feedpress.it/link/14399/8173349/feed/ 0
WordPress-Wochenrückblick KW5: JS-Docs-Initiative und mehr https://florianbrinkmann.com/5283/wordpress-wochenrueckblick-js-docs-initiative/ https://florianbrinkmann.com/5283/wordpress-wochenrueckblick-js-docs-initiative/#respond Sun, 04 Feb 2018 11:34:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/04/wordpress-wochenrueckblick-kw5-js-docs-initiative-und-mehr/ Diese Woche wurde die JS-Docs-Initiative gestartet, um Inline-Docs in alle JS-Dateien von WordPress einzufügen.
Core
JS-Docs-Initiative
Es wurde eine Initiative angekündigt, um »alle JavaScript-Dateien in WordPress gut zu dokumentieren und diese Dokumentation leicht zugänglich zu machen«, wie Anton Timmermans in seinem Beitrag »JS docs initiative: Add inline-docs for JavaScript!« schreibt. In dem Artikel ist eine Liste mit allen JS-Dateien von WordPress (ohne die von Drittanbietern) mit dem Status (ob sie bereits fertig sind, daran gearbeitet wird oder noch nicht dran gearbeitet wird).
Wenn ihr dem Team dabei helfen möchtet, die JS-Dokumentation zu verbessern, schaut euch den Beitrag an – dort findet ihr die Schritte, denen ihr dafür folgen müsst.
Verschiedenes

PHP-Meeting-Notizen vom 22. Januar.
Änderung der Zeit vom Core-Editor-Meeting.
PHP-Meeting-Recap vom 29. Januar. Das Team hat darüber diskutiert, wo die Servehappy-Page existieren soll – auf einer externen Site oder im WordPress Core.
WordPress 4.9.3 RC.
Zusammenfassung des Dev-Chats vom 31. Januar.

Design
Verschiedenes

Design-Meeting-Zusammenfassung vom 1. Februar.

Polyglots
Verschiedenes

Neue Strings in WordPress 4.9.3.

Meta
Verschiedenes

Januar-Meeting des »Enterprise Growth Council«.

WP-CLI
WP-CLI 1.5.0
Am 31. Januar wurde WP-CLI 1.5.0 veröffentlicht. Die neue Version bringt die Funktion zur Prüfung von Plugin-Checksums mit, die momentan noch auf aktuelle Versionen von Plugins aus dem W.org-Verzeichnis beschränkt ist.
Zudem wurde die Möglichkeit zur Manipulation der wp-config.php verbessert, und so ist es jetzt möglich über die neuen Befehle config set und config delete Werte zu setzen und zu löschen.
Hosting
Verschiedenes

Notizen zum Hosting-Meeting vom 17. Januar.

Tide
Verschiedenes

Tide-Chat-Zusammenfassung vom 30. Januar.

https://florianbrinkmann.de/

]]>
https://florianbrinkmann.com/5283/wordpress-wochenrueckblick-js-docs-initiative/feed/ 0
WP Sofa: We are community! (Folge 47) https://wp-sofa.de/podcasts/community-folge-47/ https://wp-sofa.de/podcasts/community-folge-47/#respond Fri, 02 Feb 2018 17:45:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/02/wp-sofa-we-are-community-folge-47/ Diese Folge ist wieder der WordPress Community gewidmet.  Über die Wertigkeit von Speakern, Volunteers, Organizern auf WordCamps und den vielen Anderen in der Community, die auch etwas zur Community beitragen unterhalten sich dieses mal Matthias, Rene und Sven.ShownotesWP CLI 1.5 veröffentlichtMit einer Reihe an Änderungen wurde die WP CLI 1.5 veröffentlicht. Unter anderem wurde die erste Version der Plugin Checksummen Verifizierung, WordPress Config File Manipulationen und oEmbed Manipulationen eingeführt. Für die Neuerungen im oEmbed Bereich ist Pascal Birchler verantwortlich, den wir bereits vom Prefered Language, einem Feature Plugin für WordPress, kennen.Link: make.wordpress.orgAnton Timmermans Javascript initiativeDie JS Bibliotheken in WordPress sind relativ schlecht dokumentiert. Das Team von Yoast hat vor einiger Zeit angefangen die Skripte zu dokumentieren und hat auch schon einiges umgesetzt. Anton Zimmermans, Angestellter bei Yoast, hat nun die JS docs intiative ins Leben gerufen. Auf einer entsprechenden Make Seite von auf WordPress.org findet man ausführliche Informationen wie man selbst zu dem Projekt beitragen bzw. sich bei der Dokumentation einbringen kannn.Link: make.wordpress.orgWordPress 4.9.3 veröffentlich verzögert sichDie Veröffentlichung von WordPress 4.9.3 war eigentlich für den 30. Januar angesetzt, wird jetzt aber auf den 05. Februar verschoben. Man möchte das Update lieber nach dem Wochenende machen, da das Testfenster zuvor zu klein war. Der wichtigste Punkt darin ist die Entfernung des JSHint Tools. Das Tool wurde erst in WordPress 4.9.0 eingeführt, wird aber aus Lizenzrechtlichen Gründen wieder entfernt. Zudem gibt es ca. 20 weitere Fixes, die mit 4.9.3 kommen. Link: make.wordpress.orgCall for all – WordCamp Retreat in SoltauNoch gar nicht erwähnt haben wir in den letzten

http://wp-sofa.de/

]]>
https://wp-sofa.de/podcasts/community-folge-47/feed/ 0
Der WordPress Main Query – Einblick und Funktionsweise https://themecoder.de/2018/02/01/der-wordpress-main-query-einblick-und-funktionsweise/ https://themecoder.de/2018/02/01/der-wordpress-main-query-einblick-und-funktionsweise/#respond Thu, 01 Feb 2018 08:50:00 +0000 http://de.planetwp.org/2018/02/01/der-wordpress-main-query-einblick-und-funktionsweise/ Als WordPress Entwickler sollte man die grundlegenden Konzepte des CMS kennen, unter anderem den WordPress Main Query. Dieser Artikel gibt einen Einblick in die zentrale Datenbankabfrage von WordPress und erklärt, wie der SQL-Query gebildet wird.
Was ist der WordPress Main Query?
Vor Kurzem habe ich bereits Aufbau und Struktur der WordPress Datenbank erklärt. Die Kommunikation von WordPress mit der Datenbank zum Lesen und Schreiben von Daten erfolgt dabei mit Datenbankabfragen, sogenannten SQL-Queries.
Beim Aufruf einer WordPress Seite werden üblicherweise viele verschiedene SQL-Abfragen durchgeführt, beispielsweise zur Anzeige von Navigationsmenüs oder Sidebar Widgets. Auch Theme und Plugin Optionen müssen erst aus der Datenbank geholt werden.
Gemeinsamkeit dieser sekundären SQL-Queries ist, dass diese erste bei konkreten Bedarf erfolgen. Sie werden von bestimmten Funktionen wie Menüs & Widgets oder im Rahmen von Themes und Plugins ausgelöst.
Darüber hinaus findet aber auch immer eine zentrale Datenbankabfrage bei der Initialisierung von WordPress statt. Diese Abfrage wird als Main Query bezeichnet.
Wie wird der Main Query gebildet?
Der Main Query wird durch die URL der aufgerufenen Seite im Frontend bestimmt.
Beispiele:

Beim Aufruf eines Beitrags oder Seite holt der Main Query einen einzelnen Post
Aufruf einer Kategorie führt zu einer Abfrage der letzten 10 Beiträge aus dieser Kategorie
Abschicken eines Suchformulars führt zu einer Suchabfrage in der Datenbank
Der Blog Index mit /page/3 führt zur Abfrage der Beiträge 20 bis 29

WordPress nimmt dazu die URL und bildet anhand der Permalink-Einstellungen die Argumente für die SQL-Abfrage. Der Main Query wird dann mit diesen Parameter mit WP_Query ausgeführt, der zentralen Klasse für alle WordPress Datenbankoperationen.
Wo wird der Main Query ausgeführt?
Grob vereinfacht erfolgen diese Schritte beim Aufruf einer

https://themecoder.de/

]]>
https://themecoder.de/2018/02/01/der-wordpress-main-query-einblick-und-funktionsweise/feed/ 0